Suisse Caravan Salon 2019
Besuchen Sie uns vom 24. bis 28. Oktober 2019 in Bern auf dem Gelände der BERNEXPO AG!
Schweizer Caravaning Markt
Hier finden Sie die grösste Auswahl an neuen Wohnmobilen und Caravans im Schweizer Caravaning-Markt
 
 
Suisse Caravan Salon 2019
Besuchen Sie uns vom 24. bis 28. Oktober 2019 in Bern auf dem Gelände der BERNEXPO AG!
1
Schweizer Caravaning Markt
Hier finden Sie die grösste Auswahl an neuen Wohnmobilen und Caravans im Schweizer Caravaning-Markt
2

Alkoven-Wohnmobile

Ob Camper, Wohnmobil, Reisemobil oder Motorhome – letztlich handelt es sich bei diesen verschiedenen Begriffen stets um motorisierte Fahrzeuge, die zum Schlafen und Wohnen ausgelegt sind. Je nach Grösse und Aufbauart hat dabei jeder Typ seine ganz spezifischen Besonderheiten. Diese gilt es vor dem Kauf eines Wohnmobils zu beachten.

 
 
Alkoven-Wohnmobil
Alkoven-Wohnmobil
 
 

Das namensgebende Merkmal dieses Wohnmobil-Typs ist der typische Buckel über dem Fahrerhaus. Dieser Alkoven genannte Bauteil nimmt ein geräumiges Doppelbett auf und macht so seiner Bezeichnung alle Ehre. Denn Alkoven heisst laut Duden nichts anderes als Bettnische. Als Unterbau dient ein Fahrgestell mit Antriebseinheit und Fahrerhaus, auf welches die jeweiligen Hersteller einen breiten Wohnaufbau mit geraden Seitenwänden platzieren. Dies schafft viel Platz, zumal das bereits angesprochene Bett im Obergeschoss unten Raum für anderes lässt. So ist denn eine richtige Küche mit Herd, Spüle und Kühlschrank in dieser Kategorie ebenso selbstverständlich, wie ein Nassraum mit Waschbecken, Toilette und Dusche. Die im Fachjargon Dinette genannte, eigenständige Sitzgruppe mit zwei gegenüberliegenden Sitzbänken an einem Tisch ist ein weiteres typisches Element. Diese lässt sich des Nachts mit wenigen Handgriffen zum zweiten Doppelbett umfunktionieren und macht so diesen Grundriss besonders familienfreundlich. In grösseren Modellen sind im Fahrzeugheck häufig eine zweite Sitzgruppe, ein Festbett oder Kajütenbetten untergebracht. Damit haben bereits bis zu sechs Personen eine Schlafmöglichkeit.

Viele dieser Modelle sind dank Heizung, isoliertem Aufbau inklusive Fenstern und dem häufig verwendeten doppelten Boden voll wintertauglich. Letzterer bietet neben den diversen Schränken zusätzlichen Stauraum, oft erlaubt eine Heckgarage zudem die Mitnahme eines Rollers, mehrerer Velos oder diverser Sportgeräte.

 
 

Text: caravaningsuisse
Bild: caravaningsuisse